Homepage bersetzung






Gemeinderaumumbau
Gemeindefreizeit
Jugendtag
Besuch der Neunkirchner
Bläserfreizeit
Jugendwoche

Bläserfreizeit

Vom 15. bis 17. September in Zehren

Am 15. September machten wir, der Posaunenchor ›Mittelseiferswitz‹, uns auf den Weg nach Zehren (bei Meißen), um im dortigen wunderschönen Rüstzeitheim ein Probenwochenende miteinander zu verbringen. Am Freitag teilten wir zuerst die Zimmer auf und nach einem reichhaltigen Abendbrot versammelten wir uns zur ersten Probe. Inzwischen war auch unser Schlagzeuger angereist, sodass die Musik jetzt noch volltöniger klang.

Zum Abschluss des Tages begaben wir uns mit Fackeln und Laternen zu einer Nachtwanderung, auf der wir viel Wissenswertes aus der näheren Umgebung von Zehren erfuhren und die mit einem tollen Quiz mit Nachtmahl als Auflösung endete. Am Samstag stand nach dem Frühstück eine lange Probeneinheit auf dem Programm. Dafür war dann der Nachmittag frei, wo wir zuerst mit der Fähre auf die andere Elbseite wechselten. Dort wurden wir in Diesbar-Seußlitz von einem Winzer erwartet, der uns durch die Weinberge führte und dabei viel Interessantes über den Weinbau, die Weinlese etc. erzählte. Die Kinder bekamen sogar Trauben zum Kosten – lecker! Anschließend gab es noch Ruderpartien auf dem Schlossteich, einen Besuch der Schlosskirche von George Bähr, Picknick und viele Gespräche. Nach einer Probe in der Kirche zu Zehren klang der Abend gemütlich bei Käsesuppe am Lagerfeuer aus.

Sonntag spielten wir im Erntedankgottesdienst in Zehren. Das hat viel Spaß gemacht – mit Schlagzeug eben noch mehr. Nach dem Packen, gemeinsamen Spielen im Freien und einem guten Mittagessen fuhren wir nach Meißen und konnten dort vom Frauenkirchturm eine halbe Stunde eine Bläserserenade gestalten. Ein gigantischer Eindruck so hoch über dem Marktplatz mit der schönen historischen Kulisse ringsum! Im Anschluss daran trafen wir uns mit dem ehemaligen Mittelherwigsdorfer Pfarrer Kröhnert und ließen bei einem gemeinsamen Eisessen unsere diesjährige Bläserfreizeit ausklingen.

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die im Vorbereitungskreis mitgearbeitet haben, die in Zehren so fleißig waren und an alle, die mit viel Begeisterung und Elan dabei waren.

Von Martina und Jonathan Wachler

Bilder

Von Felix Weickelt